Lernst du noch...
oder sprichst du schon?

(Mnemonic-Enhancement Technologie erklärt)

Nur weil wir uns mit viel Anstrengung neues Vokabular und Grammatik-Wissen einprägen konnten, heißt das noch lange nicht, dass wir es auch aktiv in der englischen Sprachpraxis anwenden können.

Einige Wörter können wir recht schnell in der Praxis benutzen, während wir andere niemals in der lebendigen Sprache verwenden. Es scheint fast so, als gäbe es zwei Bereiche im Gehirn: Einen, in dem sich das lebendige Vokabular tummelt, und einen, in dem das Gelernte leblos vergraben liegt.

Bisher schien es eher dem Zufall überlassen, welches Vokabular wir aktiv benutzen können.

Woran liegt das? Und wie kannst du von Anfang an und für jede einzelne Vokabel sicherstellen, dass du sie auch aktiv benutzen kannst?

Der Lernforscher Prof. Dr. David Ausubel hat in seinen Studien eine Antwort auf diese Frage gefunden:

"Unter gewöhnlichen Umständen muss eine Vokabel zirka 17 Mal wiederholt werden, bevor sie im Langzeit-Gedächtnis verankert ist."

David P. Ausubel, Professor für Psychologie, Universität Illinois

Kommst du nicht auf die Anzahl der minimalen Wiederholungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums, ist es nicht möglich, das neue Vokabular im Aktiv-Wortschatz zu integrieren. 

Mit “Wiederholung” ist übrigens nicht gemeint, dass du 17 Mal die Vokabel “pauken” musst. Es reicht, wenn dir die Vokabel innerhalb eines bestimmten Zeitraums wieder begegnet und du die Vokabel erfolgreich wiedererkennst (und dich an ihre Bedeutung erinnerst).

Ein weiterer Lernforscher namens George Miller, beschreibt einen weiteren (weitgehend unbekannten) Schlüssel für die Verwandlung von inaktivem Vokabular in lebendigen Aktiv-Wortschatz:

"Eine Person, die ein Wort wirklich beherrscht, weiß über dieses Wort viel mehr als nur ihre Bedeutung und Aussprache. Die Zusammenhänge in denen eine bestimmte Vokabel benutzt werden kann, um eine spezifische Bedeutung zum Ausdruck zu bringen, ist eine entscheidende Komponente des gesamten Lernprozesses."

Prof. Dr. George A. Miller, Fakultät für Psychologie, Princeton Universität, New Jersey

Das ist auch der Grund, warum es sich so “zufällig” anfühlt, ob man schließlich ein neues Wort aktiv beherrscht oder nicht: Es war bisher extrem schwer den Überblick darüber zu behalten, welches Vokabular man wie oft wiederholt hat, und in welchen Anwendungs-Kontexten.

100% Konversion in Aktiv-Wortschatz durch Mnemonic Enhancement

Mithilfe der Mnemonic-Enhancement Technologie stellst du ab sofort für jede einzelne Vokabel (als auch für neues Grammatik-Wissen!) sicher, dass du es vollständig in dein neues aktives Sprachvermögen integrierst.

Unsere Englisch-Experten nutzen algorithmische Datenbank-Auswertungen, um genau nachzuvollziehen, wann und wie häufig dir bereits gelernte Vokabeln in verschiedenen Kontexten wieder begegnet sind.  

Dabei erhältst du für jede Vokabel-Übung sogenannte “Enhancer-Sätze”. Und diese Sätze beinhalten nicht nur die Vokabel, die du aktuell lernst; um dir ein Anwendungs-Beispiel zu liefern. Darüber hinaus werden in den Enhancer-Sätzen diejenigen Wörter wiederholt, die du am dringendsten wiederholen musst, um die Integration in deinen Aktiv-Wortschatz sicherzustellen.

Dasselbe gilt für zuletzt gelerntes Grammatik-Wissen. 

Mit anderen Worten wiederholst du das gesamte Vokabular strategisch, passiv und in unterschiedlichen Kontexten. Dabei spielt sich das Ganze für dich völlig automatisch ab. Du brauchst die Enhancer-Sätze nur aktiv zu lesen.

Schnell fit in der Grammatik - ohne monotones Pauken

Der zweite Enhancer-Satz deckt immer das zuletzt gelernte Grammatik-Thema ab. Dadurch wiederholst du nicht nur passiv das zuletzt gelernte Vokabular - du verbesserst auch dein Verständnis der praxis-relevanten Grammatik.

Dir fällt es schwer, das entsprechende Grammatik-Thema einzuordnen? Kein Problem! Klicke einfach auf das Viereck neben der Überschrift “Enhancer 2” und du wirst zur Schnell-Übersicht des Grammatik-Themas weitergeleitet. Kein mühsames Nachschlagen mehr nötig:

Das ist der effizienteste Weg, um schnell ein tiefes Verständnis in der wichtigsten Grammatik zu entwickeln. Und auch hier gilt: Alles, was für dich zu tun bleibt, ist die Enhancer-Sätze aufmerksam zu lesen, zu verstehen und gegebenenfalls die Grammatik nochmal nachzuschlagen. Den Rest übernimmt die Software automatisch für dich.

Aber: Probieren geht über Studieren! Du kannst derzeit die Enhancer-Sätze und alle anderen Sprachlern-Innovationen der HSE-Methode völlig kostenlos ausprobieren: